Dienstag, 16. Januar 2018

Diamanten und Sekt

Meine Schwester hatte letzte Woche Geburtstag und auch ihr wollte ich eine Kleinigkeit mitbringen. Schon vor einiger Zeit hatte ich eine Anleitung für eine Diamantenverpackung gefunden. Genau das richtige, schließlich weiß ja jeder: "Diamonds are a girls best friend." Und wenn schon kein echter Diamant drin ist, dann noch wenigstens ein glitzriger aus Papier.


Gefüllt habe ich ihn mit ein paar Kleinigkeiten zum Nähen. Außerdem habe ich die Verpackung so verschlossenen, dass sie den Diamanten auch als Deko verwenden kann.

Und dann hab ich noch den aktuellen Sketch umgesetzt und in einem auch die Farbchallenge von inkspire me.


Herausgekommen ist diese Gebutstagskarte. Da ich keine passenden Stempel hatte, habe ich die Gläser kurzerhand gezeichnet und dann nachgemalt.

Jetzt geht es schnell ab zum Creadienstag, zum HoT, zu Match the Sketch und zu inkspire me.

Liebe Grüße
                 Andrea

Dienstag, 9. Januar 2018

KSW 29-Finale

Ach was hat das Stöffchen, dass ich zur KSW 29 von Julia bekommen habe, doch genau meine aktuellen Sehnsüchte widergespiegelt. Leute, ich will Frühling! Ich kann dieses ganze grau in grau und Regen ohne Ende nicht mehr ertragen. Immerhin hat es gestern ausnahmsweise mal nicht geregnet und den Scheitelpunkt der Hochwasserwelle haben wir jetzt wohl auch hinter uns gebracht. So langsam habe ich schon angefangen, mir einen alternativen Weg zur Arbeit zu überlegen. Aber so schlimm wird es jetzt wohl nicht mehr. Hoffen wir das Beste. Ich befürchte, jetzt wo die Weihnachtsdeko weicht, wird es wieder Zeit für meine alljährliche Frühlingsblumenkauforgie. Ich kann nicht anders, ich muss endlich wieder was Buntes sehen.

Aus diesem Grund habe ich das hübsch Jeansstöffchen mit dem bunten Blumenmeer auch in einen frühlingshaften MugRug verwandelt. Ich hatte zuerst überlegt einen Tischläufer daraus zu arbeiten, aber dafür war es leider ein bisschen wenig. Ich hatte Angst, dass der KSW-Stoff vor lauter Kombistoffen nicht mehr zur Geltung kommt.


So aber habe ich nur ein Hexiblümchen als Tassenplatz appliziert und schon können die große und die kleinen Blumen um die Wette strahlen. Dazu noch eine sonnengelbe Paspel und schon ist der Frühlingstag für den Tisch perfekt.
Dazu habe ich noch eine Tasse beplottet, die mir ehrlich gesagt, aber im Endergebnis so gar nicht gefällt. Ich hatte mir das so schön vorgestellt und dann ist sie so düster geworden. Gar nicht wie ein frischer Frühlingstag.Eigentlich war mein Plan ja gewesen, das Set aus Frühlingstassenteppich und Frühlingstasse an euch zu verlosen, aber das traue ich mich bei der hässlichen Tasse jetzt doch nicht.  Na ja, das nächste Mal wird es besser.

Meinen Drang nach Frühling spiegelt wohl auch die Umsetzung des Sketches von dieser Woche wider. Da haben sich auch die eher frühlingshaften Farben durchgesetzt und ich habe auch gleich meine neuen Stempelkissen von der Bonn Kreativ ausprobiert. Die hatte ich extra passend zum meinem schönen Papier gekauft, das ich schon mit dem Weihnachtspapier erstanden hatte, bisher aber mangels passender Stempelfarben nicht genutzt habe.


Ich mag die neue Karte auf jeden Fall sehr gern und freue mich auch, dass ich endlich mal wieder die hübschen Federstempel benutzt habe, die ich umbedingt haben musste und dann so gut wie gar nicht benutzt habe. Die sind definitiv zu schade um sie in der Ecke verstauben zu lassen. Ich denke aber, dass ich die jetzt mit dem Feder-/Vogel-/Ethnopapierblock öfter benutzen werde. Meinem angestrebten Kartenvorrat bin ich jedenfalls wieder ein bisschen näher gekommen.

Jetzt drehe ich mal schnell meine Runde beim KSW 29-Finale, bei der Sammlung aller KSW-Ergebnisse, beim Creadienstag, bei HoT und bei Match the Sketch.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag. Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt, bei mir vorbeizuschauen.

Liebe Grüße
                   Andrea

Freitag, 5. Januar 2018

Neujahrspost oder ganz viel Glück

Ich habe es hier ja schon erwähnt, dass mir die liebe Sabrina ein supertolles Päckchen zum neuen Jahr gepackt hat. Heute will ich euch auch zeigen, was alles tolles darin versteckt war.


Außer dem bunten Krepppapierstreifen konnte man am Anfang nur das Glücksschweinchen und die Karte sehen. Hab leider vergessen vor dem Auspacken ein Foto zu machen. Die Neugierde war wohl zu groß. ;) Nach und nach habe ich dann das Mäppchen, das Kleeblatt, den Schornsteinfeger, Luftballons (es waren übrigens vier, aber einer wurde direkt entführt ;) ) und Luftschlangen und zum guten Schluss der Kreativplaner zum Vorschein.

Bei so viel Glück, dass Sabrina mir geschickt und gewünscht hat, kann dieses Jahr eigentlich nichts mehr schiefgehen. Selbst wenn es zwischendrin mal kleinere Tiefschläge gibt, muss am Ende einfach alles gut werden. Das ist schon mal ganz klar. Und mit dem Planer bin ich vielleicht mal nicht mehr so planlos unterwegs. ;) Und falls ich mal angespannt bin kann, ich mich beim Ausmalen gleich wieder beruhigen.

Liebe Sabrina, vielen lieben Dank für diese tolle Überraschung. Ich hab mich so wahnsinnig gefreut.

Und dann freue ich mich schon auf morgen, denn dann ist Mädelstag angesagt und ich fahre mit meiner Großen und meinen Schwestern zur Bonn Kreativ. Bin gespannt, denn bisher war ich noch nie da. Mal sehen, ob sich da gute Beute machen lässt. ;)

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende und schaue mal beim Freutag vorbei um zu sehen, worüber ihr euch so gefreut habt.

Liebe Grüße
                   Andrea

Dienstag, 2. Januar 2018

Rosen und Cup Cakes

Auch in diesem Jahr bin ich natürlich weiterhin bei den Challenges von Match the Sketch dabei.  Das Basteln macht mir wirklich Spaß und die aktuelle Vorlage gefällt mir sehr gut. Außerdem brauche ich immer mal wieder Karten und ich möchte mir endlich mal einen kleinen Vorrat anlegen, damit ich nicht immer auf die Schnelle etwas zaubern muss. Manchmal ist es dann nämlich wirklich schwierig, diese dann rechtzeitig auf den Weg zu bringen. Ich habe allerdings festgestellt, dass ich abgesehen von winterlichen und weihnachtlichen Motiven noch nicht allzu gut ausgerüstet bin.


Zum Glück hatte ich aber die hübschen Cup Cakes Stempel, die hier perfekt passten. Die sind doch wirklich süß, oder? Mal sehen, wen diese Karte dann erfreuen darf.

Außerdem habe ich noch eine hübsche kleine Rose gebastelt, die eine hübsche kleine Verpackung für kleine Schokopralinen ist und eine zauberhafte Kleinigkeit.


Als ich die Anleitung entdeckte, war ich sofort verliebt und hab ein bisschen improvisiert, weil ich auch hierfür nicht alle Sachen zur Verfügung hatte. Keine Stanze, kein Falzbein, kein Punch Board.  Aber davon lasse ich mich ja nicht abhalten. Ecken gleichmäßig abrunden geht nämlich auch mit einer kleinen Garnrolle, Bleistift und Schere und die Blätter habe ich mangels Stanze einfach so aufgezeichnet und ausgeschnitten. Für´s nach außen ziehen der Blätter, kann man auch gut den Scherenrücken nehmen.

Auch die wird wohl irgendwann hoffentlich jemandem eine Freude machen. Ich hab mich jedenfalls schon drüber gefreut.

Jetzt geht's ab zu Match the Sketch, zum Creadienstag und zu HoT.

Liebe Grüße
                 Andrea

Montag, 1. Januar 2018

Happy new Year

Hallo, ihr Lieben, schön euch auch im neuen Jahr wieder auf meinem Blog begrüßen zu können. Ich hoffe, ihr habt gestern alle schön gefeiert und genießt den heutigen Feiertag. Wir haben es hier ruhig angehen lassen, alleine schon wegen unserer Hundedame. Auch heute haben wir uns einen ruhigen Tag gegönnt. Aber ich will euch schnell noch zeigen, was ich einer meiner Schwestern, die gestern Geburtstag hatte, mitgebracht habe.


Inspiriert von der Neujahrspost, die ich vorletztes Jahr von Maika erhalten habe, habe ich ein Knallbonbon gebastelt. Wir schenken uns ja gegenseitig nichts, aber ich wollte ihr symbolisch meine guten Wünsche übergeben. Bietet sich an so einem Tag doch auch einfach an.

Ganz brav hat sie gefragt, ob sie es direkt öffnen dürfe oder bis Mitternacht warten müsse. Ich hab gemeint, das könne sie halten, wie sie wolle, schließlich wäre es ihr Geschenk. Die Neugier hat dann aber doch gesiegt und sie musste direkt nachschauen.


Der Inhalt war eine Kombination aus Maikas Knallbonbon vom letzten Jahr, Leckereien, die ich im Adventskalender hatte und für so lecker befunden habe, dass ich direkt Nachschub besorgen musste, und einem Glücksschweinchen bei dem ich mich von dem Neujahrspäckchen inspirieren lassen habe, das ich von Sabrina erhalten habe. Was ich darin gefunden habe, muss ich euch die Tage auch noch genau zeigen. Genäht habe ich das kleine Glücksschweinchen nach dem Freebook von Moni.

Sie hat sich über diese Kleinigkeit sehr gefreut und das Schweinchen ist auch sonst sehr bewundert worden. Wie schön, dass man auch mit kleinen Dingen Freude machen kann.

Liebe Grüße
                  Andrea

Sonntag, 31. Dezember 2017

Zum guten Schluss

Wahnsinn, schon wieder ist ein Jahr vorbei. Und wie jedes Jahr habe ich das Gefühl, dass es doch grade eben erst angefangen hat, dabei ist schon wieder Zeit kurz inne zu halten und einen Blick zurückzuwerfen. Ich weiß gar nicht so genau, wie ich dieses Jahr einordnen soll. Es war jedenfalls kein schlechtes Jahr, ruhiger wie die vorangegangenen. Aber es hatte auch so seine Turbolenzen. Zwei Mal lag meine Große innerhalb von ein paar Monaten im Krankenhaus und so manches Mal hab ich mich wie ein Alien gefühlt und nicht verstanden, warum man für aus meiner Sicht vollkommen logische und klar ersichtliche Sachen gegen Windmühlen kämpfen muss. Aber insgesamt bin ich zufrieden, wie das Jahr so gelaufen ist.

Nur hier am Blog war es irgendwie eher mau. Von März bis August hatte ich irgendwie eine richtige Kreativflaute. Nichts ging. Ich hatte keine Ideen und auch irgendwie zu nichts so richtig Lust. Ganz bewusst habe ich deshalb bei verschiedenen Aktionen mitgemacht, damit ich nicht völlig meiner Unlust nachgebe und mich inspirieren lasse. Den Anfang machte der Blusen-Sew-Along. Da hat das noch nicht so richtig funktioniert. Die Bluse liegt immer noch als Ufo hier rum. Sie endlich fertigzustellen hab ich mir mal für nächstes Jahr vorgenommen. Weiter ging's dann mit aller guten Dinge sind drei, bei der eine der wenigen Taschen, die ich dieses Jahr genäht habe, entstanden und bei mir geblieben ist. Danach war ich beim Frühlingswichteln und beim Herzwichteln dabei, hatte Glück ein Stückchen Stoff bei der KSW 26 zu ergattern und einen Platz beim Kreativbloggerwichteln. Danach kam der Wiederholungstäter-Sew-Along und zum Jahresabschluss das fast schon obligatorische Adventskalenderwichteln und das Weihnachtsbingo.
Ab Juni bin ich nach meinem Frusterlebnis im Januar auch wieder in die Aktion von 6 Köpfe 12 Blöcke eingestiegen. Leider bin ich noch nicht ganz fertig mit allen Blöcken, Januar, Februar, Mai und Dezember fehlen noch. Aber die mache ich im nächsten Jahr auf jeden Fall noch und hoffe dann meinen allerersten großen Quilt fertigzustellen.

Es sind tatsächlich recht wenig Taschen dieses Jahr entstanden. Es fehlt auf dieser Collage nur ein kleines Täschchen.


Aber ich habe grade festgestellt, dass ich noch viel weniger Kleidung genäht habe. Erschreckend! Aber das wird sich mit meiner Ovi nächstes Jahr wohl hoffentlich ändern.


Dafür lief der Plotter verhältnismäßig viel und ich habe sogar mehrfarbig geplottet.


Ich habe ein bisschen was an Deko in allen Variationen gemacht. An Häkeleien war es das abgesehen von meiner Sternendecke, die auch noch nicht ganz fertig ist, auch schon.

Kissen und Kuscheltiere sind auch entstanden und irgendwie auch sowas wie Deko.

Und ich habe mit Stempeln und Basteln im allgemeinen wohl eine neue Leidenschaft entdeckt. Auch malen und zeichnen gehört dazu. Insbesondere die letzten drei Monate waren davon geprägt. Aber da stecke ich sicher noch in den Kinderschuhen.

Jetzt bin ich gespannt, was das nächste Jahr so bringen mag, und hoffe, dass es wieder deutlich kreativer wird wie das vorangegangene. Einige Aktionen und Ereignisse werfen ja schon ihren Schatten voraus.

Ich habe mir jedenfalls vorgenommen, mehr von dem zu tun, was mir Spaß und was mich glücklich macht. Was bringt es, immer nur den Verpflichtungen nachzujagen und auf das Morgen zu schauen, wenn man dadurch das Jetzt verpasst. Ich möchte alles um mich herum wahrnehmen und nicht nur daran vorbeirauschen. Möchte helfen, wo Hilfe nötig ist und dort kritisch meine Meinung sagen, wo es notwendig erscheint.

Bevor ich mich jetzt aber zum letzten Mal für dieses Jahr von euch verabschiede, möchte ich euch noch einen guten Rutsch wünschen und ein glückliches, gesundes und kreatives Jahr 2018. Ich freue mich schon darauf nächstes Jahr wieder von euch zu lesen und vielleicht klappt es auch die ein oder andere von euch im echten Leben zutreffen. Ich möchte mich noch einmal herzlich bedanken für eure liebevollen Kommentare und dass ihr mir selbst in der Zeit treu geblieben seid, als hier fast Funkstille herrschte. Ihr seid wirklich großartig!

Liebe Grüße
                  Andrea


Freitag, 29. Dezember 2017

Gut gefüllt...

...waren unsere Weihnachtsgeschenke.


Ich hab mich beim Einpacken auch fleißig ausgetobt und sogar noch ein paar Anhänger gestempelt. Alle Geschenke sind gut angekommen und haben für viel Freude bereitet. So war's gedacht gewesen und das ist mir wichtiger, als selbst etwas zu bekommen. Einen Eindruck davon könnt ihr euch hier und hier verschaffen.

Aber dieses Jahr war auch bei mir die Freude riesengroß, denn mein Schatz hat mir die lang ersehnte Overlockmaschine zu Weihnachten geschenkt.


Gestern Nachmittag habe ich mich dann mal da dran gewagt und erstmal Ewigkeiten damit zugebracht rauszufinden, wie man die eingelegten Fäden aus- und die neuen wieder einfädelt. Wobei letzteres ganz gut erklärt war, aber irgendwie hab ich dann ja Kontrollzwang und wollte nichts kaputt machen. Danach ging alles ganz schnell und ganz leicht und mein erstes Projekt mit der Overlock ist auch schon fertig. Das zeige ich euch dann bei Gelegenheit, denn es hat auf jeden Fall gute Fotos verdient.

Jetzt frage ich mich allerdings, wie ich es jemals ohne Overlock ausgehalten habe. Mit der normalen Nähmaschine hätte ich vermutlich den schönen Stoff in die Ecke geknallt, weil sie ihn nicht ordentlich vernäht hätte. So war ich ratzfatz fertig, ohne Schimpfen, ohne Fluchen und das beim ersten Versuch. Hach, ich freu mich so und überlege grade, was ich wohl als nächstes nähen könnte. Könnte sein, dass ich wohl kurzfristig nochmal in den Stoffladen muss. ;)


Ich freue mich auch, dass ich mit diesem Post zum dritten Mal Bingo rufen kann. Wer das noch kann, könnt ihr hier nachlesen.


Außerdem bin ich euch noch den Teaser zur KSW 29 schuldig. So sieht´s im Moment aus.

Und weil die Freude so groß war, geht's jetzt ab zum Freutag und natürlich zum Weihnachtsbingo.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße
                  Andrea